DIE SOMMERAKADEMIE:
BERUFSORIENTIERUNG IM MUSEUM
1.–5. SEPTEMBER 2014

Möchtest du erfahren, welche Potenziale in dir stecken? Welche Ziele du erreichen kannst? Dann bist du hier genau richtig. Denn Schirn Kunsthalle Frankfurt, Liebieghaus Skulpturensammlung und Städel Museum werden im September 2014 die attraktiven Schauplätze eines abwechslungsreichen Trainingsprogramms für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren auf dem Weg ins Berufsleben sein.

EINER UNSERER JOBS: DICH AUF DEINEN VORBEREITEN
Gestiegene Anforderungen in Bewerbungsverfahren und eine unzureichende Vorbereitung auf die Praxis machen den Einstieg ins Berufsleben zu einer echten Herausforderung. Welche Ansprüche stellen Ausbildung und Beruf an dich und wie schaffst du es, deine Fähigkeiten und Stärken richtig einzusetzen? In dem einwöchigen Programm hast du in vielfältigen Modulen die Gelegenheit, deine Kompetenzen zu erkennen und zu trainieren. Das „Unternehmen Museum“ bietet dir einen facettenreichen Einblick in die Praxis unterschiedlicher Berufsfelder.

SO SEHEN DEINE COACHING-STEPS KONKRET AUS
Der Ich-Check
Was kann ich und was will ich erreichen? Förderung der Auseinandersetzung mit der eigenen Person
Die Argumentationsarena Diskutieren, kooperieren, argumentieren und überzeugen. Schulung der Sprachfähigkeit sowie der individuellen Ausdrucksmöglichkeit
Das Bewerbungstraining Durch die Accenture GmbH. Praktische Vorbereitung auf Bewerbungsgespräch und Berufsalltag mit Feedback von Experten
Die Körpersprachschule Szenische Übungen vor Skulpturen, angeleitet von Theaterpädagogen. Innere und äußere Haltung – Überprüfung der eigenen Körpersprache
Der Kreativzirkel Von der Idee zur Praxis – Kreativität als Schlüssel zum Erfolg. Förderung von Selbstwahrnehmung und -ausdruck
Das Projektmanagement Planspiel Ausstellungsprojekt – mit Teamkompetenz zu einem gemeinsamen Projektziel. Vorstellung der unterschiedlichen Arbeitsfelder im Museum
Die Top-Tipps Darstellung der beruflichen Entwicklung sowie der unterschiedlichen Anforderungen in einzelnen Branchen. Erfahrungsberichte mit Hinweisen auf mögliche Herausforderungen, Tabus oder Regeln auf der Karriereleiter
Neu in diesem Jahr Facebook, Instagram & Co.: Aktiv in den Social Media